Textfeld:

Die Gewinner für die GOURMAND WORLD COOKBOOKS AWARDS 2010 in deutscher Sprache stehen fest und wir sind dabei.

GOURMAND WORLD COOKBOOKS AWARDS 2010

The Winner in Germany

Kategorie: Best Asien Cuisine book

Titel: Kaschmirische Küche

Autorin: Gisela Kamal

Publisher: Nader Asfahani

Zu unserem 20 jährigen Jubiläum wurden wir, zu unserer Überraschung, da wir nicht an dieser Veranstaltung Teilgenommen haben, mit unserem Kochbuch "Kaschmirische Küche" für das beste asiatische Kochbuch in Deutschland ausgezeichnet. 

——————————————————————————————————————————

Lonam das deutsch-afrikanische Magazin - Berlin

April 2007: Der Verleger Mohamad Nader Asfahani hat in seiner Reihe afrikanischer Kochbücher (Kenianische Küche, Mauritische Küche, Nigerianische Küche, Westafrikanische Küche und Nordafrikanische Küche) Rezepte zusammengestellt, die grundsätzlich jeder nachkochen kann. Keine allzu ausgefallenen Zutaten oder Utensilien, keine allzu komplizierten Schritte. Die Rezepte stellen jeweils eine gute Mischung aus Schlichtem aus der Weltküche, deren Exotik eher aus Kombination der Zutaten besteht und sehr landestypischen - will heißen für europäische Gaumen oft auch untypischen - Gerichten. Diese sind auch die Rezepte, für die man schon mal in einem Afro- oder Asia-Laden vorbeischauen sollte. Das Buch konzentriert sich auf das Wesentliche: Rezepte ohne Umschweife.

Bayrisches Fernsehen-Bücher-Telegramme

24.11.1991: Das von Nariman Zeitun geschriebene Kochbuch „Arabische Küche oder Essen wie bei Mutter in Beirut“ sowie Nader Asfahanis Band „Persische Küche, Kochrezepte aus dem Iran“ unterscheiden sich von den üblichen Angeboten. In ihnen finden sich Gerichte, Rezepte, die man anderswo nicht findet, und auch die Hinweise zur Herstellung der Gerichte heben sich durch Genauigkeit hervor. Hier wird endlich einmal „exotische Küche“ nicht verwestlicht, sondern in ihrer ursprünglichen Art belassen. Da wird nichts verwässert oder entschärft, und die herrlichen Düfte und Überraschungen des Orients bleiben erhalten.

23.02.1992: Zwei Bücher des Asfahani Verlags Hamburg (Indische und Nord-Afrikanische Küche) führen wieder exotische Küche vor. Die simpel aufgemachten Kochbücher beeindrucken weder durch bunte Bilder noch durch eine ausgefuchste grafische Form, aber sie sammeln ausgezeichnete Rezepte, und bringen dem, der sich dafür interessiert, wirklich Original-Gerichte nahe. Die Erläuterungen sind so gehalten, dass man eigentlich nichts falsch machen kann.

24.04.1994: Der Asfahani Verlag in Hamburg setzt seine Reihe „ Exotische Küche „mit dem Band „Nigerianische Küche“ fort, der nach Afrika führt. Wie bei allen Bänden dieser Reihe sind die präzisen Angaben, Anleitungen und praktischen Tipps beispielhaft. Und ob man eine Pfeffersuppe, Hähnchen mit Okra, Krabben mit schwarzen Augenbohnen oder Fisch mit Mais zubereitet: immer gibt es eine schmackhafte, kräftig gewürzte Überraschung.

09.06.1996: Karg gegenüber solch aufwendig sich präsentierender Küchenpracht sind die Kochbücher der Reihe „Exotische Küche“ des Hamburger Asfahani Verlages. Das gilt auch für den neuen Band „Philippinische Küche“ von Nariman Zeitun und Nader Asfahani. Doch wer sich einen der Bände zur Hand nehmend einmal ans Kochen gemacht hat, kann durchaus auf Farbbilder verzichten. Die Auswahl, die genauen Angaben bei den Rezepten, sie sind es, die man benötigt. Fisch mit Kokosnuss und Knoblauch oder Ingwer, ein Beispiel für die pikante, abwechslungsreiche Küche des asiatischen Inselstaates. Auch hier sind die Hinweise unter „So wird es gemacht“ so präzise, dass eigentlich nichts schief gehen kann

Über den Autor und Verleger (Mohamad Nader Asfahani)

Die Großmutter des Autors wurde in der Türkei geboren und wuchs dort auf. Sie heiratete einen Iraner, mit dem sie zunächst in den Iran zog und später nach Syrien. Von dort aus zog sie alleine mit ihren fünf Kindern in den Libanon. Der Großvater, Beamter des iranischen Konsulats in Damaskus, reiste zwischen diesen drei Ländern aufgrund seiner Arbeit umher.

Die Großmutter kochte für die ganze Familie türkische und persische Gerichte. Das Zubereiten arabischer Speisen wurde dem Autor von seiner Mutter, die aus Syrien stammt, beigebracht.

Da die Kinder der dritten Generation z.T. nach Asien, Amerika und Europa auswanderten und durch einen großen Freundeskreis, der sich bis Afrika und Japan erstreckt, wurden dem Autor die verschiedenen Küchen dieser Welt nahe gebracht. So entstand die Idee zu der Kochbuchreihe „Exotische Küche“.

1989 versuchte der Autor sein erstes Buch „Arabische Küche“ Verlagen anzubieten. Da leider kein Verlag das Buch veröffentlichen wollte, gründete der Autor seinen eigenen kleinen Verlag und schaffte es sein Buch mit Erfolg zu verkaufen. Seither sind unter der Reihe „Exotische Küche" 30 Bücher erschienen.

Die Reihe Exotische Küche bietet Ihnen Rezepte für originelle und schmackhafte Menüs aus der ganzen Welt. Oft geht es dabei gar nicht um die Verwendung geheimnisvoller Ingredienzien. Meist kommt es nur auf die völlig neuartige Kombination bereits bekannter Zutaten an. Alle Bücher dieser Reihe enthalten leicht in die Praxis umzusetzende Anleitungen.

Außerdem veröffentlichte der Autor über seinen Verlag technische Bücher in arabischer Sprache für Entwicklung und Weiterbildung.

Asfahani Verlag دار الاصفهاني للنشر

رقم الرسائل الالكترونية> (فاكس)

Textfeld: E-Mail
Textfeld: asfahani-verlag@t-online.de
Gourmand Word Cookbook Aeards 2010

阿斯法哈 Исфахан Ասֆահանիին አስፋሃኒ アスファハ 아스 파하 ਐਸਫੇਹਾਨੀ අෂ්ෆහානි